Versione di lingua italiana
Deutsch Sprachenversion
English language version
Sprache wählen:

DE.Economy-point.org



» Economics » Politische Ökonomie » Topics begins with D » Depletion-Effekt


Seite geändert: Wednesday, July 13, 2011 01:55:36

Die Depletion-Effekt (englisch Verdrängungseffekt) ist ein zentraler Begriff der VWL. Er bezeichnet die Verschiebung der privatwirtschaftlichen Tätigkeit durch den Staat.

Depletion Auswirkungen auf den Finanzmarkt

Dieser Abbau-Effekt beschreibt die Verschiebung mehr privat durch nationale Investitionen.

Die Verbindung wird durch die Tatsache, dass in einer Volkswirtschaft mit steigenden öffentlichen Ausgaben auf der einen Seite des Bruttonationaleinkommens steigt und mit ihr steigt auch die Nachfrage nach Geld begleitenden charakterisiert. Die Nachfrage nach Geld Kurve ist also auf der rechten Seite im Angebot die Nachfrage ein Diagramm verschoben. Bedingt durch die steile Prozess des Geldes bieten Kurve (kleine Zinselastizität des Geldes Angebot) somit bereits kleine Steigerungen der Nachfrage nach Geld, um einen überproportional starken Anstieg der Zinsen führen. Dieses Interesse wieder steigen nicht akzeptabel Zinsniveau zur Folge, dass private Unternehmen, die wie sie selbst zu sein, um am Kapitalmarkt schuld, um Investitionen, nun eine für sie nicht mehr mit konfrontiert ist, würde zu tätigen. Die privaten Unternehmen sind daher vom Kapitalmarkt aus-gedrückt. Sie können es sich nicht leisten jetzt mehr Geld entleihen, um die geplante Investition zu tätigen.

Das Interesse steigt muss führen somit langfristig zu sinkenden privatwirtschaftlichen Investitionen.

Wie stark der Rückgang der Investitionen ausfällt, hängt vom Interesse Elastizität der Investitionsnachfrage. Dort, in der Monetarismus, im Gegensatz zu der Theorie nach Keynes, ein großes Interesse Elastizität der Investitionsnachfrage unterstellt ist, wirkt sich das Interesse steigen hier besonders negativ. Das Investitionsvolumen zurückgehen wird somit in der monetaristischen Theorie besonders stark ausfallen.

Die oben genannten Zusammenhang ist das zentrale Argument, mit dem aus Sicht des Monetarismus die Fiskalpolitik als Instrument Einfluss abgelehnt werden.

Der Effekt muss jedoch auch kritisch betrachtet werden. Die neoklassische Sparfunktion übernimmt mit steigenden Zinsen mehr zu retten ist. Wenn Sie möchten, das heißt, die Menge des Geldes, des Kapitalmarktes kollektiv gesehen steigt, sinkt das Interesse wieder und pendelt sich dann auf einem mittleren Niveau.

Depletion Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Nationale Handeln bietet nach Meinung der liberalen Ökonomen auch auf dem Arbeitsmarkt für eine Verschiebung des privatwirtschaftlichen Handelns. So ist die Versorgung der national finanzierten Arbeitsplätze (zum Beispiel über Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen oder in Euro-Jobs) führt zu einem anteiligen Rückgang auf die Arbeitsplätze in der freien Wirtschaft. Um Raubbau zu vermeiden, sind solche nationalen Beihilfen oft nur für solche Arbeitsplätze ausgezahlt, für die outs keine Gefahr eines solchen Crowding existieren.


Seite cachiert: Wednesday, October 22, 2014 08:57:17
Gültiges XHTML 1.0!  Gültiger CSS!

Die Kopie paginieren, die gegen Web site Inhalt Verletzung von Copyscape geschützt wird